Inspiration Porn: von Glückskeksen am Kreuz und unserem Fremdbewusstsein

Nachdem ich durch mein Studium das empirische Forschen kennenlernte verschärfte sich meine Sicht auf die Dinge. What you see is what you get. Erfahrungswerte sind die beste Grundlage, um sich die Welt und ihre Bewohner zu erschließen. Ab diesem Zeitpunkt entzauberte sich meine Lebensrealität wahrlich, eben durch die Sicht eines angehenden Sozialwissenschaftlers und verdrängte die„Inspiration Porn: von Glückskeksen am Kreuz und unserem Fremdbewusstsein“ weiterlesen

Social Media: Asylantrag abgebrochen

Wenn ich aufzählen müsste, wie viele Social-Media-Accounts ich bereits mein Eigen genannt habe, könnte ich diese Frage nur schätzungsweise beantworten. Viele, einfach zu viele. Nicht an einer oder zwei Händen abzählbar. Auf Facebook, Instagram, Twitter und artverwandten Portalen. Keines von ihnen empfand ich letztendlich, als reizvoll genug, um mich langfristig zu binden und dass es„Social Media: Asylantrag abgebrochen“ weiterlesen

Prinzessin Mononoke: Zeichentrick, Gewalt und Krankheit

In seinem Werk Prinzessin Mononoke (1997) bewerkstelligte es der japanische Filmemacher Hayao Miyazaki, die Thematiken Gewalt und Krankheit ungeschönt in seine cineastische Erzählung über die Koexistenz von Mensch und Natur einzubinden. Es war ein kühner Schritt, an dem es nach den Ansichten des Altmeisters kein Vorbeikommen gab. Aktie Menschenleben Wie bei einer Aktie steht und„Prinzessin Mononoke: Zeichentrick, Gewalt und Krankheit“ weiterlesen

Was bleibt, wenn Videospiele nichts mehr geben?

Videospiele machen Spaß. Das heißt, bis es nicht mehr so ist. Die Grenze zwischen Unterhaltung und Abhängigkeit ist nicht nur leicht zu übersehen, sondern liegt zudem auf dünnem Eis. Sie befindet sich an einem Punkt, an dem der Spieler nur noch gibt, aber nichts mehr zurückbekommt. Das Resultat ist lohnend, für jene, die einen finanziellen„Was bleibt, wenn Videospiele nichts mehr geben?“ weiterlesen

Neckbeard Deathcamp – White Nationalism is for Basement Dwelling Losers, LP-Review: EXTERMINATE THE BEDROOOM REICH!

Black Metal ist nur was für Alt-Rights? Traurigerweise ist dieses Vorurteil noch immer leicht voranzutreiben. In erster Linie sparten Mitbegründer der skandinavischen Szene, wie Varg Vikernes (Burzum, Ex-Mayhem) und militante Konzept-Bands, wie Marduk, in der Vergangenheit nicht mit der Verbreitung von braunem Gedankengut. Doch das Problem der nationalsozialistischen Einflüsse ist kein Schnee von gestern und„Neckbeard Deathcamp – White Nationalism is for Basement Dwelling Losers, LP-Review: EXTERMINATE THE BEDROOOM REICH!“ weiterlesen