ObsCure, Videospiel-Review: Öko-Zombies? Stoppt Fridays for Future!

An der Leafmore-Highschool treibt ein Serientäter sein Unwesen. Schüler verschwinden spurlos und lassen nichts als Fragen zurück. Was ist ihnen zugestoßen? Wer ist für die Taten verantwortlich? Direktor Herbert Friedman entscheidet, bewegt durch den Druck der betroffenen Eltern und örtlichen Polizeikräfte, die Einrichtung zu schließen, um dem Entführer keine neuen Opfer zugänglich zu machen. Danach„ObsCure, Videospiel-Review: Öko-Zombies? Stoppt Fridays for Future!“ weiterlesen

‚for ages‘ album talk: an interview with James Stutely of Carb On Carb

New Zealand duo Carb On Carb provide you with dreamy punk music of the finest qualities. One of them are the sensitive autobiographical lyrics of frontwoman Nicole that take you on a journey of finding your place in this world. If you´re currently caught up in a modern day existential crisis, their latest album for„‚for ages‘ album talk: an interview with James Stutely of Carb On Carb“ weiterlesen

XIII, Videospiel-Review: Remake-News und Rückblick

Remake-News XIII ist zurück. Ubisoft’s kultiger Stealth-Shooter im Comic-Look wird vom französischen Publisher Microïds neu aufgelegt. Entwickler sind PlayMagic aus Malta, die das Remake auf alle Konsolen der aktuellen Generation (PS4, Xbox One, Nintendo Switch) und den PC polen werden. Nach 16 Jahren dürfen sich Fans von damals auf mehr als Althergebrachtes freuen. Das Release-Datum„XIII, Videospiel-Review: Remake-News und Rückblick“ weiterlesen

„Let´s Play!“: Wer spielt mit wem?

… 4:30 Uhr, ein verdunkeltes 1-Raum-Apartment Mmh, schon wieder woanders? Sind wir den Verfolgern entkommen? Hier sieht man ja gar nichts. Wo ist mein Handy? Da. Taschenlampe anschalten. Huh? Mein Zimmer? Wow, was für ein merkwürdiger Traum. Jetzt wird mir einiges klar. Da hab ich mir in letzter Zeit wohl zu viele Let´s Plays gegeben.„„Let´s Play!“: Wer spielt mit wem?“ weiterlesen

Nintendocore is not dead: an interview with Ditto´s Blood

The vanishing of nintendocore name givers and personified monuments of the genre Horse the Band (last release: Desperate Living in 2009) kicked off rumours about the termination of a whole music scene. Eventually it certainly declared the end of an era, but the inspiration taken from the sound systems of classic video game consoles and„Nintendocore is not dead: an interview with Ditto´s Blood“ weiterlesen

Ages – Rest Your Head, EP-Review: Kleiner Fund, große Gefühle

Ob es Kisten voller Vinylplatten oder die Weiten des Internets sind, als Musik-Fan ein Juwel auszubuddeln ist eine Angelegenheit, die mit glücklichen und wehmütigen Gefühlen einhergeht. Glücklich, weil ein guter Musikfund eines der besten Dinge ist, die es auf dieser Welt gibt. Wehmütig, weil man sich fragt, wieso der Menschheit exzellente Musik oft aufgrund von„Ages – Rest Your Head, EP-Review: Kleiner Fund, große Gefühle“ weiterlesen

Mayfield – Careless Love, LP-Review: das Herz bleibt zurück

Der Versuch das Post-Hardcore-Genre zu revolutionieren ist schon oft in die Binsen gegangen. Mayfield aus Ottawa, Kanada, sehen das locker und sind Naturtalente im Zusammenbringen ansonsten konträrer Elemente. Als fehlendes Bindeglied zwischen Architects und Being As An Ocean präsentieren sich die sanften Rowdies als Energiebündel, dass sich selbst durch die eigens produzierte Spannung, die in„Mayfield – Careless Love, LP-Review: das Herz bleibt zurück“ weiterlesen

Living With Lions – Island, LP-Review: die dritte Gezeitenwelle

In englischsprachigen Kulturen heißt es: „Three time’s a charm!“ („Alle guten Dinge sind drei!“). So auch in Kanada, wo die Band Living With Lions um 2007 ihren Ursprung fand. Seitdem sind zwei EPs und drei Alben ins Land gezogen, was beachtlich ist, wenn man sich die Laufbahn der nordamerikanischen Pop-Punk-Musiker zu Gemüte führt. Bei der jüngsten„Living With Lions – Island, LP-Review: die dritte Gezeitenwelle“ weiterlesen

Birthright – Let Me Down Easy, LP-Review: die Erinnerung verblasst

Aus dem Boden den die US-amerikanische Post-Hardcore-Bewegung The Wave (begründet von den Bands: La Dispute, Make Do And Mend, Defeater, Pianos Become The Teeth und Touché Amoré) Ende der 2000er mit ihrem frischen Sound für neue Generationen bereitete, erhoben sich viele Newcomer (Birds in Row, The Saddest Landscape), die sich in den folgenden Jahren von„Birthright – Let Me Down Easy, LP-Review: die Erinnerung verblasst“ weiterlesen