Der Post-Astronaut und Work-Life-Anime

Es ist ja nicht so, als wäre es eine Anomalie, Weihnachtspäckchen noch kurz vor knapp am Tag vor Heiligabend bei der Post einzureichen, stets in der Hoffnung, dass Flash dieses Jahr aushilft und über Nacht einen reibungslosen Versand ermöglicht. So machte ich mich noch am heutigen Montag gegen vier Uhr mit DIY-bereinigtem Gewissen, auf den … Der Post-Astronaut und Work-Life-Anime weiterlesen

Todd Phillips‘ Joker: die Leute feiern Phoenix, die Presse huldigt Franklin

[SPOILERWARNUNG!] Todd Phillips’ ‘Joker’ is Undeserving of its Title – screen-queens.com “Joker” Is a Viewing Experience of Rare, Numbing Emptiness – newyorker.com the most disappointing film of the year – theguardian.com Are You Kidding Me? – nytimes.com ‘Joker’ Review: Todd Phillips Crafts a Big Joke without a Punchline – collider.com Yes, Joker Is a Very … Todd Phillips‘ Joker: die Leute feiern Phoenix, die Presse huldigt Franklin weiterlesen

Gaming für alle: ein Interview mit Melanie Eilert

„Gaming ist für alle!“, ist ein Leitspruch, den die Videospiel-Branche nur zu gerne verkündet. Wieso nicht, denn Games zu entwickeln bzw. zu vertreiben ist immer noch ein Geschäft und wenn Gaming für alle ist, dann lässt sich Gaming folglich an alle verkaufen. Gaming ist für Jung und Alt, männlich und weiblich, Menschen jeglicher Glaubensrichtungen und … Gaming für alle: ein Interview mit Melanie Eilert weiterlesen

Eight insane questions with NecroticGoreBeast

[Achtung, liebe*r LeserInnen! Dieses Interview enthält möglicherweise nicht-jugendfreie Inhalte.] … There are forces in this world that you don’t reckon with until they hit you like a truck. Like hurricanes or earthquakes or NecroticGoreBeast. Hailing from Montréal and Quebec City, Canada, the four slam-ridden death-metal-disciples strive for the brutalisation of music on a down-to-earth basis … Eight insane questions with NecroticGoreBeast weiterlesen

Papiertiger EP-Release + Konzerttermine

Während sich über dem Ruhrgebiet ein trübes Süppchen zusammenbraut, wächst in mir die Sehnsucht nach guter Laune auf den Trommelfellen. Schrecklich diese wüsten Regenschauer, deren melancholisches Geprassel sich neuerdings zu lautem Hagelgepolter auf dem Dachschrägenfenster wandelt. Da kommen Papiertiger aus München mit ihrem gleichnamigen EP-Debüt grade richtig, um die Stimmung anzuheben und dem deutschsprachigen Pop-Punk aus … Papiertiger EP-Release + Konzerttermine weiterlesen

Faceless Burial – Multiversal Abattoir, EP-Review: Höllentor Down Under

Australien hat den Ruf einer, der brutalsten Orte der Welt zu sein. Dabei sind seine Bewohner so freundlich und entspannt. Es gibt dort goldene Strände, kristallklares Wasser, exotische Blumen und in der Werbung surfen alle miteinander in Frieden. Okay, da wären noch die lebensfeindliche Hitze und eine stolze Auswahl tödlicher Tiere, aber ansonsten heißt es … Faceless Burial – Multiversal Abattoir, EP-Review: Höllentor Down Under weiterlesen

Doom 3: Hauen und Stechen und wieder Hauen

Esc. Durchatmen. F*CK. Diese feigen #@!?%!. Wer soll denn da die Nerven behalten? Es ist stockdunkel und ständig springt eine dieser Kreaturen aus den Schatten hervor. Verdammte Höllenportale. Verfluchte Vieraugen. Diese UAC-Streber mussten ihr Zeltlager ja unbedingt auf dem Mars aufschlagen, um ihre komplizierten Teleportationsspielzeuge zu testen. Warum nicht auf einer schönen Insel, die von … Doom 3: Hauen und Stechen und wieder Hauen weiterlesen

Just Cause 2 und die Leere des Extremismus

Der Körper eines Mannes bricht durch die dichte Wolkendecke über einer paradiesischen Insel. Er befindet sich im freien Fall. Schätzungsweise wird er in wenigen Sekunden aufschlagen und einen hässlichen roten Fleck an einer schönen idyllischen Stelle hinterlassen. Eine Szene, die sich anhört, als würde sie in diesem Augenblick für eine Menge Groschenromane niedergetippt werden, doch … Just Cause 2 und die Leere des Extremismus weiterlesen

Harm Done – Abuse / Abused, LP-Review: auf der falschen Seite

Morgens aufzustehen ist ein Glücksspiel. Wer weiß schon, welche Karten der Tag für einen bereithält. Ein gutes Blatt sorgt für gute Laune, eine grüne Welle auf dem Arbeitsweg und einen vernünftig schmeckenden Kaffee im Büro. Schlechte Karten lassen einen all diese Dinge erst einmal verschlafen. Sei es, wie es will, irgendwann endet ohnehin jede Gewinnsträhne, … Harm Done – Abuse / Abused, LP-Review: auf der falschen Seite weiterlesen